Einen natürlichen Teich im Garten anlegen – ohne Plastik !

Einen natürlichen Teich im Garten anlegen – ohne Plastik !

Dein Garten und dein ganzer Stolz. Lieber selbstgemacht als gekauft. Das gilt auch für deinen zukünftigen Teich? Dann bist du bei diesem Artikel goldrichtig. Denn es ist möglich einen Teich im Garten anzulegen ohne eine Plastikplane oder ein Becken zu verwenden. Es ist sogar möglich das Wasser dauerhaft sauber zu halten. Wie das geht erfährst du hier:

Naturteich aus Beton und Naturstein

Das Anlegen eines Teichs ist eine große Herausforderung. Zunächst stellt sich die Frage, wie das Wasser nicht versickert, wenn es eingefüllt wird. Normalerweise wird eine Wanne verwendet. Die Lösung liegt aber auch hier auf der Hand. Es gibt wasserfestem Beton!

Die ersten Schritte zum Naturteich

Planung ist die halbe Miete! Das gilt auch beim Naturteich. Überlege dir, allein oder im Kollektiv, welche Fläche du ausheben möchtest. Idealerweise sollte der Teich eine tiefste Stelle haben. Je mehr Fläche du hast, desto schöner ist es wenn du mehrere Flächen der Gesamtfläche verschieden tief ausgräbst. Dadurch wirkt das Gesamtbild natürlicher und ungezwungener. Alles andere erinnert an ein Becken oder an einen Pool.

Das Ausheben

Da gerät man schon beim Denken ins Schwitzen. Ohne einen Bagger wird das aber keine lockere Nummer. Entweder du nimmst dir viel Zeit oder du hast viel Freunde und Verwandtschaft, die dir helfen. Eine Bemerkung am Rande, wohin eigentlich mit der ganzen Erde? Dafür haben wir auch einen Tipp. Wenn du Platz im Garten hast kannst du einen Hügel aufschütten, diesen entweder mit Rasen bepflanzen und eine Landschaft erzeugen oder ein kleines Tal durch die umliegende Aufschüttung von Hügeln erzeugen um dort windempfindliche Pflanzen, wie zum Beispiel Basilikum oder Rauke, zu setzen.

Grundschicht, Steinesetzen und Feinschliff

Die Grundschicht kannst du aus “normalen” Beton setzen, um erst einmal die Form zu erzeugen. Denn der wasserfeste Beton ist teurer und es wird von dem Material, vieles in die natürlichen Löcher und Aushebungen fließen. Achte ausschließlich darauf, dass die Betonfläche durchgängig gegossen ist. Nach Erhärtung ist die Planung des Steinesetzens angesagt. Diese sollen in regelmäßigen Abständen gesetzt werden. Perfektionisten haben es hier schwer, die ideale Steinsetzung gibt es vermutlich nicht. Das Setzen der Steine sollte Spaß machen und aus dem Bauch heraus entschieden werden. Dadurch bleibt der natürliche Look erhalten.

Was soll aus deinem Naturteich werden?

Dein Teich kann zu einem Schwimmteich oder Schwimmsee oder zu einem Naturteich werden. Beim Schwimmteich bleibt dein selbst angelegter Teich das ganze Jahr lang klar. Du brauchst lediglich eine Sandfilteranlage, die den Schwimmteich täglich reinigt. Außerdem musst du den Teich nur einmal im Jahr trockenlegen und mit einem Hochdruckreiniger von Ablagerungen und ggf. Algen reinigen. Dadurch kannst du dich das ganze Jahr über einen sauberen Teich erfreuen. Was dann nicht erlaubt ist sind Pflanzen und Tiere im Wasser.

Bei einem Naturteich kann Lebensraum geschenkt werden. Die Pflege ist dadurch aber intensiver. Der Teich müsste häufiger trockengelegt werden, damit er gereinigt werden kann, da sich schnell Algen und Ablagerungen bilden. Auch zum Wohle der Tiere und Pflanzen, die dadurch sterben könnten. Außerdem ist eine Außenpumpe durchgängig am Laufen zu halten, damit das Wasser nicht umschlägt.

Wie du deinen Gartentraum oder andere Wohnraumideen erfüllst kannst du auf www.wohnraumideen.de entdecken.